Was bewegt mich Tiere zu züchten

 Jeder der Tiere hält , beschäftigt sich irgendwann mit dem Gedanken ,sie zu vermehren, also zu züchten.

Die Beschäftigung mit dem Tier ist für viele Menschen ein wichtiger Teil ihres Lebens, ein Leben ohne Tiere wäre unvorstellbar.

Die Kleintierzucht ist so Facettenreich dass für jeden etwas dabei ist , vom kleinsten Vogel bis zur größten Hühnerrasse oder Riesenkaninchen.

Die Vermehrung und Aufzucht dieser Tiere ist eine verantwortungvolle und oft aufwendige Aufgabe , die Entschädigung dafür überwältigend.

Wer schon einmal gesehen hat wie aus einem , – nüchtern betrachtet – “ LEBLOSEN EI “ nach drei Wochen Brutzeit ein flauschiges Küken schlüpft oder noch kleine blinde Kaninchen in ihrem Nest liegen ,wird seine wahre Feude daran haben. Wenn diese Jungen dann zu stattlichen ,lebensfrohen Tieren heranwachsen und das weil man sie fachgerecht gefüttert, gereinigt und gepflegt hat, dann ist die Freude umso größer den man hat mitgeholfen ein Lebewesen zu erschaffen.

Der Umgang mit Tieren und der Umgang mit  „Leben“ ist wichtig für die Seele,  für den Umgang mit den Mitmenschen und der Natur.

Kommentare sind geschlossen.